Jena - eine wahre Perle

 

Perlen sind nicht groß, Perlen sind schön. Jena ist so eine Perle in Thüringen. Eine traditionsreiche Universitätsstadt, deren Freiheitswille in den Befreiungskriegen gegen die französische Fremdherrschaft begründet wurde. Ein Freiheitswille, der maßgeblich zum friedlichen Ende der DDR beitrug. Ein Freiheitswille, der heute die unternehmerischen Tugenden der Väter der Jenaer Industrialisierung Carl Zeiss, Ernst Abbè und Otto Schott weiterführt. Eine Stadt, die man nur als vital, aufstrebend und weltgewandt beschreiben kann und die ohne Freiheit nicht das wäre, was sie ist.


Jena hat das gewisse Etwas, was viele Menschen aus allen Herren Ländern zum Bleiben einlädt. Und dieses gewisse Etwas ist fast immer fußläufig zu erreichen. Innovative Unternehmen sichern den Wohlstand der Stadt. Museale Schätze, gute Schulen, Hochschulen und Sportstätten bieten Jung und Alt ein Umfeld, in dem es sich lernen und leben lässt. Eine lebendige Kultur- und Kneipenszene sorgt für Unterhaltung. Wer die Ruhe liebt, der zieht sich zum Wandern in die malerischen Kalksteinhänge zurück, welche die Stadt umgeben und wunderbare Orchideen bergen. Die Saale schlängelt sich im Tal durch die Stadt. Das Klima ist mild und die Menschen freundlich.


Sehenswürdigkeiten: JenTower mit Aussichtsplattform - das Wahrzeichen im Herzen der Stadt entstand als Forschungsneubau für den VEB Carl Zeiss Jena nach den Plänen des DDR-Star-Architekten Hermann Henselmann in der zylindrischen Bauweise eines Okulars; Zeiss-Planetarium Jena - das dienstälteste Projektionsplanetarium der Welt mit Ganzkuppelprojektion; Griesbachsches Gartenhaus - Sommersitz des Theologen Griesbach mit Goethe-Denkmal wurde 1806 von Franzosen geplündert und diente als Fluchtort der Bevölkerung; Stadtmauerensemble mit Johannistor und Pulverturm - ein Blick von den Türmen auf die Innenstadt und Jenas malerisches Umfeld lohnt sich!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Agentur nahsehen